Best of Marokko
Allgemein
Reiseplaner
Karte
Ortsübersicht
Distanzen
Touren
Begleitete Rundreisen
Landrover - Touren
Mountain Bike - Touren
Wandern / Trekking
 
Reisedatenübersicht

TourenWandern / TrekkingKameltrekking an der AtlantikküsteReiseprogramm

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Marrakech
Transfer zum Hotel in der Medina von Marrakech.
Übernachtung mit Frühstück in einfachem Hotel/Riad (-/-/-)
2. Tag: Marrakech - Küste
Mit dem Minibus oder Landrover verlassen wir Marrakech und gelangen über die weite, trockene Ebene an die Küste. Marokko zeigt uns eines seiner vielfältigen Gesichter. Da draussen, irgendwo an der wilden Küste, werden wir bereits erwartet – von stolzen Dromedaren mit ihren Besitzern. Noch etwas ungewohnt erscheint uns die Szenerie, viel gibt es zum Schauen und zum Fragen, doch schon bald schlagen wir, uns gegenseitig helfend, die Zelte auf und machen es uns bequem. Ein erstes Mal schwimmen gehen, das Spiel mit dem Wasser und eine Erfrischung geniessen. Ein Willkommenstee und feines Abendessen, sich eingewöhnen, Zeit haben. Erster Abend auf unserer abwechslungsreichen Tour.
Camp (ca. 4½ Std. Fahrt) (F/M/A)
3. - 7. Tag: 4½ Tage Wanderung an der Atlantikküste
Nach dem feinen Frühstück packen wir unseren Tages-rucksack und steigen ab zum Meer, entdecken die von Wasser und Wind geformten Felsen sowie die kleinen Fischer-dörfer entlang unseres Weges. In der Nacht fahren die Fischer in ihren Booten aufs Meer, werfen die Netze aus und kommen in der Frühe mit ihrem Fang zurück zum Festland. Die Frauen sammeln bei Ebbe Muscheln und Meerestiere ein. Das Leben ist hier in zwei Bereiche geteilt: das Leben von und mit dem Meer, Instandhalten der Netze und Boote und das Bewirtschaften des Festlandes.

Wir wandern wiederum auf schmalem Pfad ins Landesinnere, nähern uns aber auch immer wieder der Küste. Wir sammeln Eindrücke und Bilder vom Leben der Haha, den Arganienöl Kooperationen, den kleinen Häusern aus Erde, den Gärten und Feldern genauso wie, zurück am Strand, die eine oder andere Muschel. Tief unter uns überschlagen sich die Wellen, weisse Schaumkronen leuchten im Meeresspektakel, das sich uns bietet. Ob Sonne oder Nebel, diese Gegend wirkt stark und mystisch. Die Gezeiten sind hier ein eindrucksvolles Erlebnis und das Wasser formt viele kleine Miniteiche, die es zu entdecken lohnt.

Durch einsame Buchten wandern wir Richtung Norden. Hoch über dem Strand, gehen wir über die Felsen und Klippen, lassen den Blick übers Meer und den unendlichen Horizont schweifen. Faszinierende Felsskulpturen, vom Wind und Wasser geschaffene Brücken sowie Farbkompositionen von blau, weiss und rosa sind Sinneserfahrungen in dieser ursprünglichen, wilden Umgebung. Weich geschwungene Sanddünen, ein Bach, der sich durch ein kleines Tal schlängelt, kleine Wasserfälle und ein weisser Kuppelbau rechterhand, ein Dorf mit Palmen am Horizont und linker-hand das rauschende Meer – eine Einladung zum Verweilen.

Nach den vom Wind und Wasser geformten Landschaften und Küstenabschnitten führt uns der letzte Tag am Strand entlang. Dies bietet uns die Möglichkeit, auf dem Rücken der Dromedare im schaukelnden Gang die Landschaft von oben zu betrachten. Unter Eukalyptusbäumen finden wir Schatten für die Mittagsrast. Am frühen Nachmittag fahren wir nach Essaouira und beziehen unser Hotel. Abend zur eigenen Gestaltung und Übernachtung in Essaouira.

Camps (4 - 6 Std. Wanderung) (F/M/A) in Essaouira Zimmer mit Frühstück im ***Hotel (F/-/-)
8.Tag : Essaouira - Marrakech
Essaouira – lange Geheimtipp für Aussteiger und Hippies – etablierte sich zum erholsamen und faszinierenden „Muss“ auf Marokkoreisen. Bereits Jimi Hendrix entdeckte den Charme dieser Stadt. Die weißen Häuser mit den blauen Türen, das Meer, die Lebensweise – vieles erinnert an Andalusien. Die Portugiesen haben dieser Stadt ihre Merkmale geschenkt – die Gnaouas, die Weltenbummler, die Juden, die Berber und viele mehr machten sie zu dem, was sie heute ist. Bis am Nachmittag Zeit zum Bummeln. Zum Fischmarkt oder zum alten Hafen schlendern, Kaffee trinken auf einem der wunderschönen Plätze. Am Nachmittag Fahrt mit dem öffentlichen Bus nach Marrakech und mit dem Taxi zum Hotel.
Übernachtung in einfachem Hotel/Riad. (F/-/-)

Oder den Tag und den Abend/die Nacht noch in Essaouiraverweilen und am Abreisetag dann direkter Transfer zum Bahnhof/Flughafen oder zusätzliche Verlängerungstage an der Küste.
9.Tag : Abreisetag
Transfer an den Flughafen oder zum Bahnhof (F/-/-)
oder Verlängerung zum Entdecken und Öffnen eines weiteren Marokkofensters oder Verweilen beim erhaschten Ausblick.Zum Beispiel ab 10 Tage Reisedauer weitere Tage in Essaouira die Meeresbrise geniessen oder zwei, drei Tage Marrakech, das Gegensätzliche, entdecken. Ebenso können Sie diese Tour mit einer Königsstädtereise oder der Toubkalwanderung, einem Aufenthalt im Ait Bougmez zu einer 15-tägigen vielfältigen Marokkoreise kombinieren.
 
Riad Enija